2021-08-09, Mo, COOP, OP Diversion


  • Adler

    Kurzinfo
    Karte: Tanoa
    Fraktionen: Syndikat vs. Gendarmerie
    Datum: 09. August 2028, 07:00 Uhr
    Auftrag: Ablenken der Gendarmerie, um sicheren Drogentransport zu gewährleisten
    Loadouts: fest

    Lage
    Das Kartell hatte im letzten halben Jahr immer mehr Schwierigkeiten, Lokalpolitiker zu bestechen. Scheinbar macht die Regierung mit ihrer "Anti-Korruption"-Politik ernst. Zeit der Gendarmerie zu zeigen, dass wir nicht auf die Unterstützung der Politik angewiesen sind...

    Auftrag
    Obwohl wir nicht mehr auf den Schutz der örtlichen Polizei zählen können, hat Don Vid entschieden 50 Tonnen Kokain aus Georgetown, über die nördliche Küstenstraße, in den Blue Pearl Industrial Port zu transportieren und auf Schiffe zu verladen. Um unter diesen Umständen einen sicheren Transfer zu gewährleisten, müssen wir die Gendarmerie beschäftigen.
    Dazu werden uns in den nächsten Tagen sowohl polizeiliche, als auch zivile Ziele zugewiesen. Unsere Aufgabe wird es sein, diese anzugreifen und Gendarmerie-Kräfte für einige Minuten zu binden, bevor wir das nächste Ziel angreifen.
    Update
    Folgende Ziele haben wir erhalten:

    • Der Lokalpolitiker Kimo Naitaku: Ein ehemaliger Informant unseres Kartells, welcher Informationen über unsere Lieferketten an die Gendarmerie weitergegeben hat. Er befindet sich nun in Schutzhaft und muss beseitigt werden. Es wurden einige Polizisten zu seinem Schutz abgestellt.

    • Eine von Solomon Maru's Plantagen: Ein ursprüngliches Gründungsmitglied unseres Kartells, hat sich abgegliedert und versucht mit Cannabis in Konkurrenz zu treten. Zerstört seine Produktionshalle und fackelt seine Felder ab. Das schwächt seine Position und wird das Interesse der Gendarmerie wecken. Rechnet mit leichtem bis mittlerem Widerstand.

    • Die Kotomo Polizeistation: Ein Anschlag auf die örtliche Polizeistation wird Gendarmerie-Kräfte binden und uns Zeit verschaffen.

    • Ein IDAP-Lagerhaus: Das in Lami befindliche Lagerhaus ist eine zentrale Sammelstelle für IDAP's humanitäre Güter. Ein Anschlag auf die Einrichtung wird die Abhängigkeit der Bevölkerung von unserem Kartell stärken. Zudem sind die hiesigen Krankenhäuser stark überlastet, weshalb die Gendarmerie das Lagerhaus und seine Mittel als essentiell betrachtet.

    Bildmaterial
    https://imgur.com/a/NXGYT1W

    Einsatzunterstützung
    Diverse Jeeps, Trucks und Vans, sowie verteilte Kartell-Caches mit zusätzlicher Ausrüstung.


  • Adler

    Klingt super! Ich bin dabei :) :+1:


  • Adler

    Bei dem Angebot kann selbst ich nicht widersprechen 😉


  • Führung

    Hammer, freu mich schon drauf :thumbsup:


  • Adler

    Super Idee, freu mich schon!


  • Stammspieler

    Endlich was mit Tauchen !


  • Führung

    Ne auf Tauchen hab ich gar kein Bock. Ich würd viel lieber n (Dorf-)Platz halten.


  • Adler

    @DerZade ist doch kein Problem, dann kann @Nico33 im Brunnen tauchen :D


  • Adler

    @Gastspieler @Stammspieler @Adler
    Objectives hinzugefügt


  • Stammspieler

    Habe mich mal für die PTL-Rolle bereiterklärt. Und natürlich habe ich gleich Ideen, wie wir manche Objectives lösen können ;) .

    Ich habe heute leider nicht mehr viel Zeit, deshalb gibt es jetzt nur einen ersten, vorläufiger Plan mit den Kernelementen. Insbesondere genaue Stellungen und Positionen an den Objectives sind noch unklar und werden ggf. auch durch SQLs improvisiert werden müssen.

    Ich brauche 2x2 Mann, die "Sonderaufgaben" in Phase 1 und 2 übernehmen, bei denen mehr als nur ein Finger am Abzug benötigt wird:

    Phase 1 - Informat Naitaku in Oumeré:

    Zwei Mann tricksen die Polizisten/Wache von Naitaku ( Typ in Schutzhaft ) aus (z.b. als Pizzabote) und gelangen unbehelligt ins Haus, um den Informanten heimlich umnieten zu können. Wichtig: Um die Tarnung aufrecht zu halten, könnt ihr natürlich keine Großkaliber mitnehmen und werdet nur eine Pistole unter dem Shirt verstecken können. Auch eine halbwegs plausible Story solltet ihr präsentieren können. Die Polizisten mögen nicht die Hellsten sein, aber lieber kein Risiko eingehen. Eure Sturmgewehre werdet ihr im Auto lassen müssen. Der Rest vom Squad/Platoon wird getarnt in Feuerpositionen (tbd) rundum gehen, um bei Enttarnung Deckung geben zu können und euch wieder rausholen zu können. Anschließend gliedert ihr euch regulär in euer Squad ein.
    Die zwei "Sonderrollen" hier werden am besten von den Sprengmeister und Rifleman-Slots besetzt.

    Während das Platoon mit obigem beschäftigt ist, werden zwei weitere Leute direkt von Beginn an mit 2 Zivilautos und ebenfalls versteckten Waffen nach Kotomo fahren und dort bereitstehen und unauffällig verhalten (z.b. Tankstelle). Dieser Job ist nur für gute Fahrer geeignet: Wenn euer Fahrzeug in Phase 2 aus irgendeinem Grund kaputt geht, habt ihr Riesenprobleme. Auch hier bieten sich Sprengmeister und Rifleman an, damit die maximale Feuerkraft bei den eigentlichen Squads bleibt. Letztlich ist das aber squad-intern zu klären.

    Phase 2 - Maru's Plantage:

    Sobald das Schutzhaft-Ziel geklärt ist und das Platoon auf dem Weg zur Plantage ist, rüsten diese beiden sich wieder voll aus (AKs aus Auto holen) und machen dann mit ihren Autos direkt vor der Polizeiwache Donuts und Burnouts und heizt die Straßen von Kotomo rauf und runter. Nicht ungeduldig werden, vielleicht braucht die Polizei ein bisschen, bis sie euch Schlingel wahrnimmt. Sollten sie wirklich völlig unbeeindruckt bleiben, könnt ihr natürlich auch Schüsse in die Luft abgeben. Dies ist aber als allerletzte Option zu sehen: Sobald Schüsse fallen, ist damit zu rechnen, dass die Polizei auf eure Fahrzeuge das Feuer eröffnet. Wenn die Polizei aus dem Gebäude kommt und mit Fahrzeugen die Verfolgung aufnimmt, "flieht" ihr direkt zu Maru's Plantage. Achtet dabei darauf, dass die Polizei hinterherkommt: Das Budget für die Fahrausbildung der Polizei von Tanoa ist ziemlich dürftig. Nun kommt der schwierigste Teil: Die Plantagen-Wachen werden durch die Blaulicht-Kolonne hoffentlich an einen Polizei-Überfall denken und direkt einen Feuerkampf beginnen. Mit Beginn des Feuerkampfs wird die Polizei garantiert auch auf jeden und alles in der Nähe schießen und ggf. schwerere Verstärkung anfordern. Ihr müsst sicherstellen, dass ihr in diesem Moment untertauchen könnt: Verstecken, Deckung suchen oder durchbrechen, um nicht zwischen die Fronten zu geraten. Das Platoon wird derweil östlich/nördlich der Plantage Stellung (tbd) bezogen haben, um nach Beginn des Feuergefechts den überraschten Wachen in den Rücken fallen zu können und anschließend auch die Polizei aufzuräumen.
    Die Farm wird in Brand gesteckt, wenn wir abrücken.

    Phase 3 - Polizeiwache Kotomo:

    Wenn die Plantage geräumt und abgefackelt ist, geht es als komplettes Platoon weiter zur nun hoffentlich fast leeren Polizeiwache, um diese endgültig zu zerlegen.

    Phase 4 - IDAP-Depot in Lami:

    Anschließend geht es ebenfalls als kompletter Trupp zum IDAP-Lager, wo nun mit nicht mehr viel Gegenwehr gerechnet wird, wenn wir alles davor zügig erledigt haben.

    Allgemeines

    • Sprengmeister werden alles, was wertvoll aussieht, bei unserem jeweiligen Abrücken von den Objectives zerlegen (Polizeiwache, evtl. Geräte in Plantage, wertvolle IDAP-Güter).
    • Gefahren wird zügig im Konvoi (Sicherheitsabstände beachten!).
    • Bei überraschendem Polizeikontakt von der Straße runter ( abwechselnd rechts links, Fzg1 rechts), absitzen, Feinde erledigen.
    • Ein Fzg pro Fireteam, damit auch bei eventuellen Fzg-Ausfällen das betroffene FT einfach auf ein anderes Fzg aufsetzen kann. Reparaturpausen sind nicht vorgesehen.
    • Den Großteil der Rollen wird "das übliche" Gameplay erwarten, hier sollte also dann ein kurzes Briefing durch SQLs ingame und ggf. schon unterwegs ausreichen. Wer aber auch früher ins Briefing kommen möchte, darf das natürlich sehr gerne.
      SQLs: Macht euch Gedanken, wie ihr eure FTs prinizipiell einsetzen und bewegen wollt (Formation, Reihenfolge, Funke). Ich werde euch in der Regel nur Befehle auf Squadebene geben.
    • Tempo, Tempo, Tempo. Je schneller wir sind, desto weniger Zeit hat die Polizei, sich zu sammeln und ggf. schwere Truppen zum Einsatz zu bringen. Verwundete unterwegs versorgen, Munition teilen, Eigeninitiative von SQL,FTL und Medics!

    SQLs und "Sonderrollen" bitte zwecks Briefing um 19:30 auf dem TS sein.
    Alle anderen um 19:50 auf dem Server eingeslottet sein.
    Ich möchte um 20 Uhr ingame loslegen.

    Gestreamt wird natürlich auch, wie üblich auf


  • Adler

    Mit so einem tollen Briefing brauchen wir noch ein paar Leute!
    Anmöööölden @Adler @Stammspieler @Gastspieler


  • Adler

    Stream ist erstellt und Briefing gefällt.


  • Adler

    Bin heute abend auch dabei. Muss nur mal wieder das Kind ins Bett bringen, kann also kurz nach 20 Uhr werden.
    @Senshi wo hattest du mich denn gern als JIP?


  • Adler

    Die Paketboten kommen an. Keiner ahnt etwas....
    20210809202844_1.jpg Das Gras in Sicht...
    20210809205748_1.jpg Hier wurde wohl russisches Roulette gespielt.
    20210809205815_1.jpg Ein Grab :D
    20210809210000_1.jpg @DerZade nimmt einen zerschossenen SUV als Deckung
    20210809210227_1.jpg Büro in der Plantage wird gesprengt...
    20210809210721_1.jpg ...und die Plantage gleich mit.
    20210809211041_1.jpg Im Hintergrund die brennende Plantage
    20210809211140_1.jpg


  • Führung

    Duftender Müll <3 Schmetterlinge
    20210809210016_1.jpg

    Verstärkung wird abgefangen
    20210809211352_1.jpg

    Dreister Heckenschütze
    20210809213806_1.jpg


  • Adler


  • Adler





  • Adler

    Das ist übrigens ein Super beispiel der Kommunikation von heute:
    Die Granate habe ich geworfen weil wir das Gebäude sichern sollten. Nachdem wir 4-5 Pol. neutralisiert haben wurden wir von dem letzten beschossen. Wir wussten nichts von eigenen die ebenfalls das Gebäude sichern sollten.
    Als Verbesserung fürs nächste mal:
    Ein compound von nur einem Squad einnehmen lassen da diese meist auf einer Frequenz sind oder es kommunizieren so dass sich abgesprochen werden kann. Diese Situation ist für etwas Beispielhaft für die ganze Mission. Die Kommunikation zwischen Charlie und Bravo empfand ich am unterem Ende der Nahrungskette als FTL als verbesserungswürdig.

    Aber der Abend war trotzdem sehr gelungen, danke noch einmal an dieser Stelle an mein Team und der Führung sowie dem Missionsbauer!


  • Führung

    20210809211044_1.jpg

    Die Schmerzen versauen leider n bisschen das Bild.


  • Adler


    Die Ruhe vor dem Sturm


  • Führung


  • Führung


Log in to reply