2020-04-28, Di, Coop Operation Red Moon Spieltag 3 VORLÄUFIGER TERMIN


  • Adler

    Bild Text

    Operation Red Moon

    Contact DLC Notwendig

    Server: 2502
    Modset: Main & GM + GRAD_Red_Moon aus den Optionals

    Wichtige Infos:

    • Die Mission soll sehr immersiv sein, es wird nicht viel zu schießen geben, dafür viel zu entdecken
    • Mission ist für 4-6 Spieler ausgelegt
    • Mission Dauer hängt von euch ab, wie viel ihr erkunden wollt
    • Sucht euch einen Trupp zusammen und meldet euch bei mir für einen Spieltag. Wir schauen dann gemeinsam wann es passt.

    Kurzinfos:

    • Karte: Livonia
    • Fraktion: Nato Spezialeinheit der Bundeswehr gegen Plünderer (KI)
    • Tageszeit: Missionsbeginn um 0300 Ortszeit, Vollmondnacht. Sonnenaufgang ca. 0340
    • Loadouts: Fest (CBRN Anzug und Atemschutzausrüstung)
    • Ace Medical: Advanced / Permadeath AUS
    • GPS: Ja
    • Wetter: Nebelig

    Hintergrundinformation:

    Anfang 2018 begann in Ukrainischem Livonia eine Revolution. Die dortige Bevölkerung fing an sich gegen das Ukrainische Regime zu wehren, es wurde unter anderem für Pressefreiheit, Meinungsfreiheit sowie für eine Demokratie demonstriert. Die Bewohner gingen auf die Straße und trafen dort auf Beamte der Regierung.
    Die ersten Demonstrationen liefen friedvoll ab, doch nach und nach geriet das Regime unter Druck. Sie mussten etwas tun um zu verhindern, dass zu viel Aufsehen erregt wird und sich andere Nationen einmischen.
    So wurden aus friedlichen Demonstrationen schnell gewalttätige Kämpfe in den Straßen Livonias. Das Ukrainische Regime hatte nicht mit einer solchen Gegenwehr gerechnet und die Bevölkerung stark unterschätzt. So wurden aus kleinen Straßenkämpfen rasch ein Bürgerkrieg.

    Am 09. Mai 2018 griff letztendlich das Militär ein. Ukrainische Panzer rollten durch die Straßen Livonias und versuchten die Kämpfe zu beenden. Um Städte wurden Checkpoints errichtet um die Einfuhr von Waffen zu verhindern. Den Aufständischen gelang es jedoch durch gezielte Angriffe auf eben diese an Waffen, Munition und Ausrüstung zu kommen.

    Der Bürgerkrieg wurde immer heftiger und es gab auf beiden Seiten immer mehr tote.
    Schließlich bat das Regime um Hilfe bei seinen russischen Verbündeten. Gemeinsam mit den Streitkräften der russischen Armee gelang es dem Regime die aufständischen einzukesseln.
    Doch die Aufständischen kämpften weiter, sabotierten das Militär und kämpften nun mehr einen Guerillakrieg.

    Nach mehreren Monaten der Aufstände kamen dann die Zweifel in den Aufständischen, ob sie so weitermachen könnten.

    Am 16. September kam dann die Katastrophe: ABC Alarm in Livonia.
    Die Einheimischen waren sich sicher, dass dies ein verzweifelter Versuch des Regimes sein muss, die Aufstände zu beenden.
    Das Regime hingegen machte die Aufständischen dafür verantwortlich: Ein Bombenanschlag auf ein Kraftwerk in der Region soll die Kontamination ausgelöst haben. Jedoch kann niemand erklären wie durch einen Anschlag auf ein Kraftwerk eine Kontamination ausgelöst werden kann.
    Das Kraftwerk wurde im Bürgerkrieg stark beschädigt und wird aktuell durch Arbeiter der Hilfsorganisation IDAP aufgebaut. Die Region rund um das Kraftwerk ist somit seit Wochen ohne Strom und fließendes Wasser. Ein Angriff durch Aufständische ist so sehr Fragwürdig.
    Eine nicht ausgesprochene Vermutung ist ebenfalls, dass dritte die Kontamination ausgelöst haben um die Aufstände wieder anzufachen.

    Aktuelle Lage:

    Um endlich einen Grund der Kontamination zu finden hat sich die Nato eingemischt und vorgeschlagen, unabhängige Spezialisten damit zu beauftragen die Ursache zu finden.
    Nach langen Diskussionen über den Ablauf der Mission wurde beschlossen, dass sich ein Trupp bestehend aus 6 Nato-Soldaten Zutritt zu dem verschaffen darf.
    Der Trupp besteht aus zwei Spezialisten (Biowaffen- und Chemiewaffenspezialist) mit einer militärischen Ausbildung sowie 4 Leibwächtern, da Überfälle durch Plünderer nicht ausgeschlossen werden können.

    Auftrag:

    Sie werden mittels LKW zum Checkpoint Lemborg verlegt. Dort angekommen sprechen sie mit Befehlshabenden Offizier und bekommen ein Fahrzeug zugeteilt.
    Mit diesem Fahrzeug fahren Sie zu dem Kraftwerk und sammeln Proben auf dem Weg dorthin. Sollten Sie am Kraftwerk keinerlei Hinweise auf den Ursprung der Kontamination finden, fahren Sie weiter zur nächst größeren Stadt Gieraltow und suchen dort nach weiteren Hinweisen.

    Sollten sie den Ursprung der Kontamination gefunden haben, verlegen Sie wieder zurück zum Checkpoint Lemborg und werden von dort aus Exfiltriert.

    Sollte Ihnen im Laufe der Mission etwas zustoßen, können Sie Südlich der Stadt Dolnik einen MedEvac anfordern, ein Helikopter vom Typ NH90 wird sie dann ausfliegen.

    Gameplayinfos

    Inder Mission wird das CBRN-Script von Diwako benutzt, das bedeutet:

    • mit der Taste "O" könnt ihr euch einen Threadmeter anzeigen lassen, welcher die Kontamination anzeigt.
    • Um in einem Gebiet mit einer Kontamination höher als 1 zu überleben, müsst ihr euch eine Atemschutzmaske aufsetzten.
    • Um in einem Gebiet mit einer Kontamination höher als 2 zu überleben, müsst ihr eure Frischluftzufuhr per Ace-Selfinteract-Menü aktivieren.
    • Dekontaminationsduschen funktionieren, ihr solltet es jedoch nicht darauf ankommen lassen, denn bis zum Checkpoint ist ein langer weg.

    Wichtiger für die Spezialisten:

    Ihr könnt an Brunnen Proben ziehen um die Kontaminationsstufe später genauer beurteilen zu können. Dies funktioniert über das Ace-Interact-Menü. Ihr bekommt gleichzeitig durch einen Schnelltest ein vorläufiges Ergebnis mitgeteilt.

    Kartenmaterial:


  • Adler

    Ich hab schonmal. Aber für den unwahrscheinlichen Fall, dass ihr den Trupp nicht voll kriegt, mach ich gern nochmal einen ahnungslosen Grunt.


  • Adler

    Das selbe wie bei @thimotius . Sollte es nicht voll werden, spring ich als Befehlsempfänger mit ein......


  • Adler

    Gibt es noch weitere Interessenten? Wenn ja würde ich einen weiteren Spieltag eröffnen. Einfach mal ein Herz dalassen, dann weiß ich Bescheid


  • Adler

    Da sich nur Manu gemeldet hat, habe ich beschlossen an diesem Spieltag einen 7. Slot hinzuzufügen.
    Dies wird also der letzte Spieltag von Red Moon werden.


  • Stammspieler

    Missionsstart regulär 20 Uhr ?


  • Adler

    Also wenn nichts dabeisteht ist immer:
    der Server 2302
    das Modset das Main + GM
    Missionsstart um 20:00

    Server und Modset sind erwähnt, der Rest bleibt wie immer ;)


  • Adler

    @Odyssey sorry, war in den letzten Tagen wenig am Rechner...
    Ich würde gern deine Mission auch noch spielen, werde aber vmtl. am Dienstag keine Zeit haben.
    Solltest du es zu einem späteren Zeitpunkt noch mal anbieten, wäre ich auf jeden Fall dabei.


  • Adler

    Tolle Mission!!!! Danke @Odyssey für die Mühe und die tolle Mission!!! :-D


  • Stammspieler

    Echt nice Sache, so noch nie erlebt


  • Adler

    :::

    Imgur Album von dem Spieltag

    Introvideo:


    :::


Log in to reply
 

5
Online

463
Users

2.5k
Topics

37.2k
Posts