Neuer Spielmodus


  • Adler

    Hey alle miteinander,
    Ich würde gerne eine Idee für einen Spielmodus vorstellen und wollte mal kurz eure Meinung dazu wissen, um einzuschätzen wie der hier ankommen würde, da ich im Moment unentschlossen bin ob ich den wirklich umsetzen soll oder nicht.

    Vorweg muss man sagen, dass das ganze eher Casual als Taktisch ist.

    Also der Spielmodus basiert grundlegend auf ShackTac's "The Game" hier ein paar Videos:
    Video 1
    Video 2
    Video 3

    Beschreibung:
    Auf dem ganzen Spielfeld gibt es Fahrzeuge verteilt (natürlich eher in Städten als auf irgendeiner Landstraße im Nirgendwo) und die Größe wird wahrscheinlich 3km auf 3km für ~20 Spieler sein.
    Alle Mitspieler sind Zivilisten und bekommen jeweils eine Pistole (evtl. noch Zusatzgear wie Satchels o.Ä.). Jeder Zivilist bekommt in einem gewissen Zeitintervall Schaden (Storyteschnisch "Gift") sodass er theoretisch nach 10 Minuten (Zeit kann variieren) stirbt. Zusätzlich bekommt jeder einen anderen Spieler als Nemesis, die man dauerhaft auf der Map markiert ist und kann sein Leben wieder vollkommen regenerieren indem man diese tötet. Es kann auch sein, dass mehre Spieler die gleiche Nemesis haben. Sobald diese Nemesis stirbt, bekommt man eine neue zugewiesen und das Ganze geht von neuem los, wenn ich meine Nemesis nicht getötet hab sondern dass irgendjemand anders für mich übernommen hab regeneriere ich mich natürlich auch nicht.
    Jeder hat nur ein Leben und kommt danach in einen Spectator-Modus und der letzt Überlebende gewinnt.

    ShackTac hat das ganze auch noch ein bisschen interessanter gemacht, indem sie "Polizisten" eingebaut haben, die für Recht und Ordnung sorgen sollen, dieses tragen Sturmgewehre und fahren leicht gepanzerte Fahrzeuge und sind komplett unabhängig von dem ganzen System, haben also keine Nemesis / können keine werden. Wer sich diese Gegenstände unter den Nagel reißen kann hat natürlich einen Vorteil aber wenn die Polizisten einen Mord beobachten werden sie natürlich auch das Feuer eröffnen. Hier kann man mit einem eher lustigen als erst gemeinten Roleplay ansetzten indem Polizisten z.B. fragen, was man denn hier will, warum man eine Waffe trägt ...

    Eine Runde sollte so 20-30min dauern.

    Im Endeffekt denke ich könnte es eine lustige Zusatzmission wie unser "Game of Guns" oder "Battle Royal" werden und das ganze sollte auch nicht so viel Aufwand zu basteln sein.

    ich freu mich auch eure Meinungen
    mfg Jonas

    PS: Alle Rechtschreib und Grammatik-Fehler dürfen behalten werden. Ich tipp das hier um 2:50 schnell ab, also darf ich das :yum:
    Ehrlich gesagt ist meine größere Sorge, dass ich nicht irgend was wichtiges vergessen hab. :D


  • Adler

    :+1: "The Game" is als Auflockerungsübung bestimmt 'ne Bereicherung.


  • Führung

    Klingt für mich interessanter als das doch sehr deathmatch-mäßige Gungame, für Abendfüllend aber sicher zu wenig.


  • Adler

    Ist eine interessante Idee! Eine Rückfrage: wie wird verhindert, dass ein Spieler unterschiedslos alle anderen als mögliche konkurrenten über den Haufen zu schießen beginnt und dass aus dem Spiel somit nicht doch ein de facto Deathmatch wird? Sollte das nicht eher die Hauptaufgabe der Polizei sein? (Ihr Verhalten male ich mir grad ein wenig wie in gta aus.) Oder Strafpunkte/Abzüge?


  • Adler

    Ich finde Spiele mit Pistole als Hauptwaffe sehr interessant, weil man gezwungen wird, näher als gewöhnlich an den Gegner heranzugehen. Bei diesem Konzept vermisse ich die Möglichkeit, sich mit einem oder zwei Mitspielern zu einem Team zusammenzuschließen. (Vielleicht ist so etwas vorgesehen/möglich, wird aber hier nicht erwähnt.)

    Meine Meinung: So ein Pausenfüllerspiel - nicht abwertend gemeint - sollte das Zusammenspiel nicht erzwingen, aber es sollte möglich sein. Gutes Beispiel: Battle Royale: Konzipiert ist es als reines PvP, aber wenn man sich vor dem Spiel abspricht, kann man trotzdem als Team agieren.


  • Adler

    @Alpha-Kilo sagte in Neuer Spielmodus:

    vermisse ich die Möglichkeit, sich mit einem oder zwei Mitspielern zu einem Team zusammenzuschließen.

    Kannste doch. Mußt halt irgendjemand anders davon überzeugen, daß du grad nicht sein Ziel bist (und er nicht deins), dann könnt ihr gemeinsam losziehen :grinning: … bis einer den andern als Zielperson kriegt.

    @thimotius
    Ja, ich vermute das ist die Hauptaufgabe der Polizei. Wenn dafür die Freiwilligen fehlen (oooh … die Toten könnten optional Polizisten werden statt specs ^^ ), kann man's immer noch per Script machen, oder? Also vorausgesetzt, das "killed by" funktioniert ^^


  • Adler

    Ich muss das nochmal mit der Polizei klar stellen:
    Die Polizei ist an sich kein Spiel entscheidendes Element. Sie ist wenn dann nur da um das ganze einfach ein bisschen interessanter und ereignisreicher zu machen, idem sie wie oben im Text schon gesagt, "Für Recht und Ordnung" sorgen soll d.h. wenn sie einen Mod beobachtet wird sie natürlich auch dementsprechend handeln und das Feuer eröffnen oder versuchen den Mörder zum Aufgeben zu bringen. Außerdem sind sie durch ihr besseres Equipment ein riskantes Ziel, dass sich aber, gerade wegen des Equipments, zu töten lohnt. Die Idee die ersten X toten zu Polizisten zu machen find ich gut obwohl ich finde, dass die von Anfang an welche da sein sollten.

    @thimotius An sich würde ich jetzt keine Restriktion geben also wenn jemand einen Amoklauf machen will dann kann er das auch. Man könnte aber zum Biespiel darüber nachdenken, dass man diesen Schadensintervall einmal mehr abzieht wenn ein Spieler einen Zivilisten tötet der nicht seine Nemesis bzw. dessen Nemesis er ist. An sich aber glaub ich nicht, dass das ein Problem sein wird weil die Munition limitiert sein wird und warum willst du deine Munition für jmd. verschwenden, wenn es dir nichts bringt. Ich denke, dass so Sachen wie, dass der eine den anderen wohin mitnimmt weil Nummer Eins sein Auto geschrottet hat eher vorkommen werden, als irgendein Typ der Ramoage geht.

    Wie in einigen der Videos gesehen kann man auch darüber nachdenken, is halt son Balancing Akt, wie das Gear der Zivs. ausschaut. Ich würde da auch absolut über so sachen wie eine dicke Sprengladung nachdenken weil das ganze schon sehr monoton ist.

    @Alpha-Kilo Mir war klar, dass es taktisch nicht auf dem Niveau von zum Beispiel Breaking Contact, OTF oder dem neuen Rattrap ist. Das kommt alleine davon, dass Teamplay wie du schon meintest eigentlich nicht vorhanden ist, das will es auch gar nicht sein sondern halt eher eine Mission die man mal wenn man am Fr Lust auf ballern hat oder am Montag nach zwei anstrengenden Runden Breaking Contat o.Ä. anmachen kann, da alles andere zu lang dauern würde. Ich denke auch nicht, dass eine Runde lang dauern wird, da man ja konstant Leute zusammentreibt.

    Hier ein schönes Beispiel einer super Szene (4min lang)



  • Für mich ist das definitiv einer der Modi wo ich nen großen bogen drum machen würde bzw. werde, wie bei Battle Royal. Ich kann mich an nicht abendfüllenden Permadeath Spielmodis ohne wirklich taktischen Hintergrund einfach nicht wirklich erfreuen.

    Bei Gungame kann halt jeder über die gesammte Spieldauer spielen ohne zuschauen zu müssen. Einer der Punkte den ich ja an dem Modi so liebe.


  • Adler

    @Isamu Wie gesagt, eine Runde wird nicht lang dauern dementsprechend denke ich ist die Spectator-Zeit ned so schlimm. Außerdem gibts dann bestimmt was lustiges zu gucken :D


  • Führung

    Ich persönlich wollte seit dem ich das erste Video von Dys zu dem Spielmodus gesehen habe, diesen Spielmodus spielen. Gerade die Interaktionen mit den Polizisten waren immer unglaublich lustig anzuschauen :D Ich bin aber eben auch ein Fan von solchen Casualspielmodi für zwischendurch. Von mir also ein :+1:


  • Adler

    habe die Videos kurz überflogen, sorry ist mir zu Altis Live.
    Denke es ist nichts für mich. Weder Gungame noch ähnliches.

    Für mich ist ArmA, Coop bzw. mit meiner Gruppe taktisch gegen KI vorzugehen.
    Aber ist nur meine Meinung.
    Trotzdem schön für die Allgemeinheit wenn neue Spielemodi bei uns Einzug halten.


  • Adler

    @DerZade sagte in Neuer Spielmodus:

    @thimotius An sich würde ich jetzt keine Restriktion geben also wenn jemand einen Amoklauf machen will dann kann er das auch. Man könnte aber zum Biespiel darüber nachdenken, dass man diesen Schadensintervall einmal mehr abzieht wenn ein Spieler einen Zivilisten tötet der nicht seine Nemesis bzw. dessen Nemesis er ist. An sich aber glaub ich nicht, dass das ein Problem sein wird weil die Munition limitiert sein wird und warum willst du deine Munition für jmd. verschwenden, wenn es dir nichts bringt.

    Es bringt taktisch auch nichts, Amok zu laufen. Der Typ, den du da abknallst, hat ja selbst ein Ziel und reduziert damit den Aufwand, den du hast. Man würde das Spiel also für sich selbst nur in die Länge ziehen. Nebenbei kannst du das gar nicht begrenzen, da Teil der Spielidee ist, rauszufinden, wer dich grad als Nemesis hat. Zumindest wenn ich das richtig verstanden habe. Wenn du also eine "Strafe" einführst, müsstest du gleichzeitig auch eine Anzeige einführen um anzuzeigen, wen du denn abknallen darfst. Also nicht nur deinen Nemesis, sondern natürlich auch den, der dich als Nemesis hat (man soll sich ja verteidigen dürfen).


  • Adler

    @Slant Du triffst den Nagel auf den Kopf.


  • Adler

    @DerZade Du hast gut erklärt, was das Spiel "kann" und was nicht. Ich würde es gern spielen und testen.